I.Herren, 5.Spieltag FSV Beilrode 09 – SV Zwochau 5:0

Keeper Lux rettete die Null

(NSL/H) Beilrode – Zwochau 5:0 (2:0)

Beilrode. „Wir haben schon besser gespielt und verloren“, erklärt Beilrodes Abwehrchef Steven Kralle nach der Partie gegen Zwochau. Zufrieden ist er mit der spielerischen Leistung seiner Jungs ganz offensichtlich nicht. „Aber wir haben gewonnen und können uns bei unserem Torhüter Robert Lux bedanken, dass es so ist“, resümiert Kralle weiter. Lux hatte am Samstag gleich mit mehreren tollen Paraden die Null gerettet. Die Gäste hielten über den gesamten Spielverlauf gut dagegen und erarbeiteten sich verheißungsvolle Chancen, die Beilrodes Keeper allesamt vereitelte. Die Platzherren selbst wirkten nervös und ließen es vor allem im Zentrum an Kompaktheit fehlen. Dennoch erwiesen sie sich am Samstag als äußerst effektiv, münzten ihre Chancen in Treffer um und holten sich so am Ende doch noch den nicht ganz unverdienten Sieg und drei Punkte. Damit gelingt den Ostelbiern der Sprung ins sichere Mittelfeld auf Platz 8.

Beilrode: Lux, Kralle, Möbius, Angermann (59. Pohle), Kleinlein (71. Harm), Blüher (80. Gräfe), Simmank, Milich, Weber (59. Vogel), Schrinner, Wedehase; TF: 1:0 Milich (8.), 2:0 Weber (32.); 3:0 Angermann (55.), 4:0 Wedehase (65.), 5:0 Schrinner (89.); SR: Döring; ZS: 111

Patrick Bader

Trainer

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner