Testspiel vom 23.07.2021
SpG Beilrode/Arzberg – SpG Züllsdorf/Uebigau II/Herzberg II 2:3 (1:1)
Am 23.07.2021 trat die neugegründete SpG zu Ihrem zweiten Vorbereitungsspiel auf die Saison
21/22 an und zeigte sich dabei das erste Mal den Zuschauern in Arzberg. Diese erschienen auch
zahlreich. Immerhin ca. 100 Zuschauer fanden den Weg in den Kastanienpark nach Arzberg, was
einen schönen Rahmen für das Spiel bildete.
Gegen den Gegner aus der südbrandenburgischen 1. Kreisklasse gingen die Mannen von Andreas
Zweigler hochmotiviert in die Partie.
Dabei boten sie dem erfahrenen Gegner sehr lange Paroli und waren lange sogar das bessere Team
auf dem Feld.
Nach einer 5 minütigen Eingewöhnungszeit fand der Gastgeber immer besser ins Spiel und gefiel
mit teilweise ruhigem Aufbauspiel. Über dieses übernahm man so langsam das Zepter auf dem
Grün und erspielte sich die ersten guten Chancen, die aber teilweise leider nicht mit der letzten
Konsequenz zu Ende gespielt wurden.
Nach einer Viertelstunde bekamen sie dann eine Lehrstunde in Sachen Erfahrung und
Kaltschnäuzigkeit. Nach einem Missverständnis in der Hintermannschaft erzielte Kirchhoff im Eins
gegen Eins gegen Fischer die Gästeführung.
Wenig geschockt zeigte sich danach jedoch die Mannschaft und spielte weiter erfirschenden
Fußball, was in der 24. Minute mit dem Ausgleich belohnt wurde. Der blutjunge Götze erzielte den
verdienten Ausgleich.
Auch danach spielten die jungen Wilden weiter munter mit und zeigten sich dabei wenig
beeindruckt von den körperlich robust auftretenden Gästen. Leider konnten sie die leichte
Überlegenheit nicht weiter in Tore ummünzen. So wurden beim Stand von 1:1 die Seiten
gewechselt.
Auch in der zweiten Halbzeit bot sich den zufriedenen Zuschauern dasselbe Bild und die Ostelbier
arbeiteten weiter am zweiten Tor. Dieses gelang dann auch endlich, nach zahlreich vergebenen
guten Situationen, in der 68. Minute durch den nächten Youngster. Rosmann köpfte zum verdienten
2:1 ein. Auch danach versuchte der Gastgeber das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Die beste
Chance ergab sich bei einem Schuss von Becker, der aber leider nur am Pfosten landete.
Infolge dessen nahm allerdings der Gast wieder deutlich mehr am Spiel bei. Mit gesteigerten
körperlichn Einsatz bissen sie sich immer mehr in das Spiel zurück. Dabei war festzustellen, dass
die jungen Ostelbier noch einiges in Sachen taktischer Disziplin lernen müssen. Immer häufiger
verloren sie die Ordnung und ließen zu viele Räume zwischen den einzelnen Mannschaftsteilen zu.
Dies führte dann auch zum Ausgleich. Nach einem Gestochere im Strafraum staubte Franke aus
leicht abseitsverdächtiger Position zum 2:2 für seine Farben ab.
Dabei ist dem umsichtig leitenden Referee Hönemann kein Vorwurf zu machen da die Situation
sehr unübersichtlich war.
Nun wollte die Heimelf den erneuten Führungstreffer, doch leider vergaßen sie dabei das
Verteidigen. Die Konsequenz daraus war das 2:3. Wiederum Franke erzielte mit einem
sehenswerten Schuss aus 25m den Siegtreffer für den Gast. Kurz darauf war Schluss.
Auch wenn das Ergebnis nicht dem Spielverlauf entsprach kann man auf dieser Leistung aufbauen.
Wenn die Jungs so weitermachen, wird man noch viel Spaß an ihnen haben.
Beilrode/Arzberg:
Fischer, Wilsch, Pohle, Opitz, Harm, Freitag, Becker, Komitsch, Rosmann, Götze, Gräfe
(eingewechselt: Stolze, Gebauer, Meyer)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.